von Running Twin Marek am 12. Oktober 2008 · 4 Kommentare · Kategorien: Wettkampfbericht

Heute war es soweit: 2x5km standen auf dem Plan. Diese Woche hatten wir es sehr ruhig angehen lassen und ich bin aufgrund meiner Wadenprobleme nur einmal laufen gewesen (Mittwoch). Dennoch hatten wir uns die sub40 vorgenommen. Nachdem wir uns an der Wechselstelle getroffen hatten und Henrik mir die Startnummer gegeben hatte, machte ich mich auf in Richtung Start. Etwas spät, aber ich kam 10min vor dem Startschuss rechtzeitig an. Das Teilnehmerfeld war sehr groß (ca. 6000 Läufer wurden erwartet), zum Glück konnten die Staffeln mit in Startblock 1 loslaufen, das war sonst nur den sub40-Läufern vorbehalten. Insofern hatte ich Glück und konnte relativ frei nach dem Start losziehen. Ein paar Promis rund um Dieter Baumann wurden 5min eher auf die Strecke geschickt (warum auch immer) und machten zugunsten des Sponsors einen kleinen Schaulauf daraus. 5km sind schnell vorbei und so gab ich nach dem Start alles und versuchte, unter 4min/km zu bleiben. Bis km3 gelang es mir recht gut, dann mußte ich etwas langsamer machen und der letzte km war dann wohl über 4min. Immerhin konnte ich kurz vor dem Wechsel noch die Dieter Baumann-Gruppe überholen – was für ein Gefühl LOL. Hatte mir ja auch heute morgen ordentlich die Zähne geputzt. Henrik war schnell lokalisiert, da es noch relativ übersichtlich im vorderen Feld war. Er rechnete noch gar nicht mit mir. Schnell noch die Staffel-Scherpe übergeben (ein Stab wäre da wohl sinnvoller gewesen als dieses Etwas, das ständig nervte) und ab ging es auf die zweiten 5km. Erst war ich etwas enttäuscht, weil mein I-Pod eine Zeit um 21min anzeigte und ich schon das Gefühl hatte, schneller gewesen zu sein. Zumal meine Polar auch immer ~4min/km angezeigt hatte. Aber als Henrik im Ziel war, die Erleichterung: 39:24 stand auf der Liste. Damit haben wir bei den Männern den 13. Platz belegt von 51 Staffeln. Super Leistung und Ziel erreicht! Die Urkunde ist als Beweis mit dem Logo verlinkt. Jetzt muss ich nur noch meine zwickende Wade in den Griff kriegen bis nächsten Sonntag. Dann steht der Halbmarathon an.

Hier gibt es Bilder.
Und hier die Ergebnisse.

Und hier noch ein Video vom Start.

4 Kommentare

  1. @Hannes: da hat du absolut recht – das ist natürlich schon eines der langfristigen Ziele, die sub40 auf den 10km zu knacken. Vielleicht klappt es ja noch diese Saison…wer weiß.

  2. Herzlichen Glückwunsch zu der Leistung! Bald schafft ihr das dann auch alleine über die volle Distanz ;)

  3. Gute Fotos habt ihr gemacht! Im nächsten Jahr knacken wir dann die 30min LOL

  4. *lol* Ich habe wohl ziemlich bescheuert dreingeschaut, als du vor mir standest und mit letzter Kraft dieses “Etwas” in die Hand gedrückt hast. Wollen wir mal nichts beschönigen, das war ein harter Lauf mit mörderischem Tempo am Limit. Aber die Mühen haben sich gelohnt! In der Staffel sind wir offensichtlich noch besser.