von Henrik am 12. Januar 2010 · 2 Kommentare · Kategorien: Trainingstagebuch

SchlossHabe lange nichts mehr von mir hören lassen. Es ist müßig, über die Gründe zu sinnieren. Zum einen gab es eine gewisse Lauf-Demotivation, die mit einer Blog-Demotivation einherging. Marek hat uns ja mehr als patent vertreten, mehr noch, er scheint in meiner läuferischen Abwesenheit zu Höchstform aufzulaufen. Über diesen antiproportionalen Zusammenhang rätsele ich noch. Völlig untätig war ich zwar nicht im November und Dezember, aber insgesamt ist das Ergebnis bescheiden. Ich will mein Licht gar nicht unter den Scheffel stellen. Nachdem die Saison 2009 nach dem (für mich) üblen Mercedes Benz-Halbmarathon im Oktober beendet war, stellte sich keine größere Motivation mehr ein. Ich rede mir ein, dass die Laufpause auch nicht geschadet hat. Wenn einen die Motivation verlässt, hilft Zwang auch nicht. Immerhin war genug Zeit, die Verletzungen endgültig auszukurieren und auf andere Gedanken zu kommen. Unter anderem habe ich beschlossen, 2010 nur wenige Wettkämpfe mitzumachen, Form vorausgesetzt. Das Training wurde gleich nach Neujahr wieder aufgenommen und heute mit einem winterlichen Lauf im Westpark fortgesetzt. Dämlicherweise habe ich meinen Schlüssel zum wiederholten Mal innerhalb von 8 Wochen verloren. Aber auch das wird mich nicht mehr zurückwerfen – diesmal waren nicht alle Schlüssel in der Wohnung. Auf ein verletzungsfreies und spaßiges Laufjahr 2010, den Schlüssel habe ich ja jetzt.

2 Kommentare

  1. Mach dir keine Sorgen, das war nur die wohl verdiente Winterpause. Ich wünsche dir gutes Gelingen für das scheinbar etwas ruhigere 2010, du kommst schon wieder in Form!

  2. Wie kann man denn so oft seinen Schlüssel verlieren? Naja immerhin geths wieder auf die Piste, das ist ja schon die halbe Miete. Und unser MB-HM war nicht im Oktober sondern im August, haste ja bestimmt unabsichtlich vorverlegt :-)